Aktuelle Massnahmen!

Die Regelungen im Überblick

Allgemeine Ausgangsbeschränkung

  • Zwischen 20:00 Uhr bis 06:00 Uhr ist das Verlassen (bzw. das Verweilen außerhalb) des eigenen privaten Wohnbereichs nur aus folgenden Gründen zulässig:
    • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum,
    • Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen sowie Ausübung familiärer Rechte und Erfüllung familiärer Pflichten,
    • Deckung notwendiger Grundbedürfnisse des täglichen Lebens,
    • berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke, sofern dies erforderlich ist,
    • Teilnahme an gerichtlichen oder behördlichen Verfahren oder Amtshandlungen, und
    • Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung.
  • Gilt vorerst bis zum 12.11.2020

 

 

„10m² pro Kunde“-Regel für Handel- und Dienstleistungsbetriebe

  • Handel und Dienstleistungsbetriebe dürfen weiterhin betreten werden
  • Es müssen jedoch pro Kunden 10m² an Fläche zur Verfügung stehen (wobei bei  Geschäften mit einer geringeren Gesamtfläche ein Kunde möglich ist
  • Es gelten Abstands- und Maskenpflicht sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter mit Kundenkontakt

 

 

Betretungsverbote für Gastgewerbe

  • Gastgewerbe dürfen von Gästen nicht mehr betreten werden
  • Es gelten wenige Ausnahme für Gastronomiebetriebe, die nicht öffentlich zugänglich sind (z.B. Betriebskantinen, in Kranken- und Kuranstalten), wobei strenge Personengrenzen gelten
  • Selbstabholungen zwischen 06:00 und 20:00 Uhr sind möglich
  • Lieferservice bleibt (auch außerhalb dieser Zeiten) möglich

 

 


SICHER EINKAUFen & GESUND Bleiben


HYGIENE TIPPS A4 Plakat

Download
Nützliche Hygienetipps als A4 Plakat
A4_Plakat_10_Hygienetipps_DE_300dpi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 986.8 KB

Kann ich mich über Lebensmittel oder Wasser mit dem neuartigen Coronavirus infizieren?

Nein: Von Fleisch, Wurst, Eiern, Obst, Gemüse, Wasser usw. geht keine Gefahr durch das neuartige Coronavirus aus. Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über herkömmliche Lebensmittel bzw. über Trinkwasser/Leitungswasser oder Oberflächenwasser mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Auch für andere Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch Lebensmittel bekannt.

Vom Genuss von rohem Fleisch oder Blut von Wildtieren wie Schlangen, Fledermäusen etc. wird aber dringend abgeraten.

 


Wie wir Sie und uns schützen!

Test bestanden, sehr gut!  probiotischer eMC Reiniger!

Seit vielen Jahren propagieren Werbungen den absolut keimfreien Haushalt. Sie setzen bei der Angst vor Infektionskrankheiten an und vermitteln, dass Bakterien schädlich seien. Dabei sind sie nützlich, bestätigt das Institut für Umwelthygiene am AKH Wien, denn wenn Mikroorganismen in einem Haushalt leben, kann das menschliche Immunsystem, vor allem jenes von Kindern und Jugendlichen, die Abwehrkräfte trainieren. Der Körper wird weniger anfällig für Krankheiten oder Allergien.

Die probiotischen eMC Reiniger unterstützen ein positives Milieu. Sie sind freundlich zu Haut, Atemwegen und Umwelt, sorgen für ein gutes Raumklima und hinsichtlich ihrer Reinigungskraft halten sie leicht mit synthetischen Putzmitteln mit, wie eine von der Universität für Bodenkultur Wien durchgeführte Vergleichsstudie an der HLW-Kirchdorf in Oberösterreich belegt.

In der Schule

An der Höheren Bundeslehranstalt und Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe integrieren die Lehrerinnen  des ernährungswirtschaftlichen Fachunterrichtes schon seit langem Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und gesunde Lebensweisen in den gelebten Schulalltag. „Wir sind Teil der Natur und so sollten wir auch leben. Dieser Satz regte uns an, eMC Reiniger in unseren Lehr- und Betriebsküchen einzusetzen.“ so Dipl.-Päd. Herta Bauer, Fachvorständin für Ernährungswirtschaft. Sie schildert zusammen mit der Hygienebeauftragen Nina Trinkl BEd. und der Betriebsküchenleiterin Dipl.-Päd. Claudia Kinbacher-Mitterhuber die Erfahrungen mit eMC Reinigern.

Welchen Bedingungen müssen Putzmittel in der Schule gerecht werden?

Einwandfreie Hygiene hat oberste Priorität. Die Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Reinigungspersonal, einfache Handhabung, Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und die Einhaltung der Hygieneleitlinie für Großküchen liegen uns am Herzen und gilt es in Einklang zu bringen.

Im Rahmen der Studie wurden für Küche, Arbeitsflächen und Utensilien eMC Küchenreiniger und für Böden zur Reinigung und Desinfektion eMC Kraftreiniger gegenüber herkömmlichen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln herangezogen. Würden Sie bitte kurz den Ablauf schildern?

Im Vorfeld wurden unsere Hygienepläne evaluiert und die  Speisen und  Reinigungsbereiche für die Studie festgelegt. Durch Multikraft wurde eine genaue Verfahrensanweisung für die eMC Reiniger erstellt. Die Arbeitsflächen wurden immer in zwei Bereiche getrennt und darauf jeweils die Arbeitsschritte durchgeführt. Danach reinigten Katrin Fattinger, Qualitätsmanagerin von Multikraft, mit eMC-Reiniger und  die Lehrerinnen mit den Vergleichsreinigern. So gewährleisteten wir einen genauen, identischen Ablauf. Auf den gereinigten Flächen entnahmen Mitarbeiterinnen der BOKU Wien über 500 Proben. Getestet wurden neben den kritischen Plätzen einer Betriebsküche wie Eiertrenn-, Gemüseputz-, Fisch- und Fleischplatz auch Arbeitsbereiche wie die Patisserie, Speisenausgabe, Böden und die Bereiche der Geschirrreinigung.

Starke Leistung

Wie lautet Ihr Resumee und werden an Ihrer Schule nun probiotische Reiniger eingesetzt?

Das Ergebnis war überwältigend.  Der hohe Reinigungs- und Desinfektionseffekt hat uns sehr gefreut. Da die probiotischen Reiniger haut- und umweltfreundlicher sind, die Handhabung einfach ist und sie vor allem in der Hygiene mithalten können, sind die eMC Reiniger zu bevorzugen. Sie erleichtern die Reinigungsarbeit und bringen Zeit- und Kostenersparnis. Durch die Anwendung mit der Sprühflasche kommt es zu keiner Überdosierung. Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert und schätzen die positiven Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt. Seitdem riecht die Küche ganz anders – vielmehr nach Natur!

Stellen Sie gänzlich auf eMC Reiniger um?

Bei der Studie war die Landessanitätsdirektion OÖ durch Ing. Heinz Waltenberger vertreten und uns wurde bestätigt, dass eine Umstellung auch von behördlicher Seite befürwortet wird.  Lediglich die sensiblen Flächen (Eier-, Fleisch-, Fisch-  und erdiger Gemüseplatz) werden zusätzlich einer thermischen Desinfektion (Dampfreiniger) unterzogen. Geschirrspülmittel, Glanzreiniger oder flüssige Handseifen sind derzeit leider nicht  im Sortiment. Unser Ziel ist, die Reinigung der gesamten Schule auf probiotische Mittel umzustellen.

Im Haushalt

Welche Tipps für die Anwendung von probiotischen Reinigern im Haushalt haben Sie parat?

Nina Trinkl: Es werden nicht so viele unterschiedliche Reiniger benötigt, zwei reichen aus. Sie werden mit Wasser in Sprühflaschen vorbereitet. Ist einmal etwas sehr verschmutzt, erhöhe ich die Dosierung und Einwirkzeit. Ich nutze eMC Reiniger für die Wäschepflege, für den Backofen, für die Küchen-, Sanitär- und Fensterreinigung.

Claudia Kinbacher-Mitterhuber: Bei mir gibt es nur mehr eMC. Alle übrigen Reinigungsmittel (mit Ausnahme eines umweltfreundlichen Wachmittels zur Unterstützung bei stark verschmutzter Wäsche) habe ich entsorgt. Im gastronomischen Freundeskreis haben diese Reiniger, die die Umwelt schonen, die Gesundheit der Mitarbeiter schützen, eine super Wirkung haben und noch dazu billiger sind, bis jetzt alle überzeugt.

Herta Bauer: Als Gartenliebhaberin bin ich seit langem von EM überzeugt.  Angesteckt von der Begeisterung meiner Kolleginnen habe ich im Haushalt auf eMC Reiniger umgestellt. Ein guter Gedanke – wir sind Teil der Natur und so sollten wir lebe

 

Quelle: Multikosmos Ausgabe 00020

eMC Reiniger FINDEN Sie in unserer HYGieneabteilung.